Anhänger-Decoder - DC-Car System

Suchen
Fahrende Modellautos auf der Anlage mit der automatischen Abstandssteuerung
12 Jahre DC-Car
14000
Decoder verkauft
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Anhänger-Decoder

Praxis > Wie funktioniert ?

Die Verbindung Motorwagen zum Anhänger benötigt folgende 6 Verbindungen:
+4 Volt, Blinker rechts und links, Bremslicht, Rücklicht und Infrarot-Sender

Da diese Verbindung durch die vielen verdrillten Kabel sehr steif ist, wird vorgeschlagen die Kabel über einen kleinen Bohrer zur Spirale aufzuwickeln.

Der Anhänger-Decoder:
Die elegantere Lösung ist die Verwendung des Anhänger-Decoders. Minimal besteht die Verbindung aus nur noch zwei Kabel.
Durch die serielle Übertragung der Daten vom Motorwagen zum Anhänger wird gewährleistet, dass die Blinker im Anhänger sychron zum Motorwagen ein- oder ausgeschaltet werden.
Ebenso werden dieselben Daten, wie am Motorwagen, für die Abstandssteuerung nach hinten gesendet.
Zusätzlich wird der Ein- oder Aus Status vom Frontblitzer und der Blaulichter zum Anhänger-Decoder übertragen.
Diese werden im Anhänger selbst erzeugt und laufen nicht sychron zum Motorwagen.
Wird der Anhänger-Decoder als Zweitdecoder im Motorwagen eingesetzt, so bieten sich vielfältige Möglichkeiten zum Einbau von Beleuchtung.
Im folgenden werden die verschiedenen Möglichkeiten aufgezeigt.

Im Bild rechts wird die Verbindung über drei Kabel gezeigt.
Im Motorwagen wird der DC07-SI eingebaut. Im Anhänger der DC05-A.
Der Akku ist im Motorwagen.
Der DC05-A hat keinen Spannungswandler und keinen IR-Empfänger.
Der DC07-SI erzeugt aus dem Akku die 4 Volt, die für die Versorgung beider Decoder genommen wird.
Zum Anhänger werden Kabel für Masse/GND (schwarz) und +4Volt (rot) gelegt.
Diese dienen der Spannungsversorgung des DC05-A Decoders im Anhänger.
Über das grüne Kabel werden die Daten zum Anhänger seriell übertragen.


Hier die Anordnung mit Lipo im Motorwagen und der Verwendung des Spannungswandlers im DC07-SI zur Stabilisierung der Spannung auf 4 Volt.

Achtung: Die Diode 1N4001 o.ä. ist wichtig in der +Plus Leitung zum Decoder !


Hier die Anordnung mit Lipo im Motorwagen ohne Spannungswandler.
Es wird der preiswertere DC07-I im Motorwagen verwendet.
Zur Überwachung des Akkus im Motorwagen wird die gepunktete Verbindung eingelötet.


Hier die Anordnung mit Lipo im Anhänger ohne Spannungswandler.
Es wird der preiswertere DC07-I im Motorwagen verwendet.

Zur Überwachung des Akkus im Motorwagen wird die gepunktete Verbindung eingelötet. 

Bei manchen Fahrzeugen muss der Akku im Anhänger eingebaut werden,
weil im Motorwagen kein Platz dafür ist (Sattelzug, Traktor usw.).
Dafür ist diese Kombination günstig.


Damit das auch mit nur zwei Verbindungskabel zwischen Motorwagen und Anhänger funktioniert, müssen in beide ein Akku eingebaut werden.

Ladebuchsen nicht vergessen !

 
Home
Seite
.........................................
Über mich
Sitemap
Allgemein
.........................................
.........................................
.........................................
Links
Kontakt
Impressum
Claus Ilchmann
Erfinder und Entwickler des
DC-Car Systems mit der einzig-
artigen automatischen Abstands-
steuerung. Seit 2005 sind die
DC-Car Decoder käuflich erhältich.
Download CV-Programmer
Shop
Forum
DC-Car WIKI:
Download Servo-Programmer
Download CV17+18 Berechnung
Kundenservice
.........................................
Modellautobahnen.de
Siegmund Dankwardt
Mettmannerstraße 102
40721 Hilden
Telefon-Service: +49 (0)2103 9070350
Telefon-Hotline: +49 (0)178 8965646
E-Mail Kontakt: service@modellautobahnen.de
E-Mail Bestellung: bestellung@modellautobahnen.de
E-Mail Service:  service@modellautobahnen.de
Kompetente Beratung | Workshops und Seminare | Platinen und Bestückung der Bauteile von deutschen Firmen | Extra gut lötbare Kupferlackdrähte
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü