Allgemein - DC-Car System

Suchen
Fahrende Modellautos auf der Anlage mit der automatischen Abstandssteuerung
12 Jahre DC-Car
14000
Decoder verkauft
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Allgemein

Praxis > Servo Einsatz
Modellbau-Servos werden hauptsächlich für Flug, Schiff- oder Fahrzeugmodelle eingesetzt. Mittlerweile habe die Servos auch bei der Modellbahn Einzug gehalten um Weichen zu schalten und die Bewegung von Figuren, Signalen, Bahn-schranken usw. darzustellen. Es würde keinem Modellbauer einfallen, z.B. sein Flugmodell einem Billigservo anzuvertrauen. Bei der Modellbahn ist das umgekehrt. Da gilt nur billig, billiger...
Da braucht man sich nicht wundern, wenn die Weiche oder das Flügelsignal nicht sauber arbeiten oder gestellt werden können. Meistens liegt der Fehler in der Wiederholgenauigkeit oder dem Ruckeln der Servos. Das heisst, das Servo dreht nicht auf dieselbe Stelle zurück, wenn es mit- oder gegen den Uhrzeigersinn gedreht wird oder die Drehung wird nicht ruckfrei durchgeführt.
Das liegt an der Qualität der eingesetzten Elektronik im Servo selber.
Theorie:
Das Servo stellt seine Position abhängig von der Länge eines Pulses von 1-2 Millisekunden ein, der an dem Signaleingang der Elektronik anliegt. Die Elektronik vergleicht den ankommenden Puls mit einem internen Puls, der von der Stellung des Servos abhängt. Stimmen die beiden Pulslängen nicht überein, wird das Servo so lange gedreht, bis die Pulse übereinstimmen. Um ein dauerndes Nachdrehen des Servos zu vermeiden gibt es eine Zone (Totpunkt) in der kein Vergleich mehr vorgenommen wird. Darin liegt auch das Problem bei den billigen Servos. Bei dieser einfachen Elektronik kann der Totpunkt ziemlich groß sein und auch von Servo zu Servo varieren. Außerdem ist der Totpunkt und der exakte Vergleich der Position auch noch abhängig von der Temperatur.
Beispiel:
Ein Servo soll sich von der Mitte aus um 30° nach links und 30° nach rechts drehen. Drehen wir das Servo nach links. Die 30° Position wird ziemlich genau erreicht, da das Servo immer von der rechten Seite aus gedreht wird. Drehen wir das Servo nach rechts. Wurde das Servo so eingestellt, dann wird diese Position ziemlich genau stimmen. Beim Zurückdrehen zur Mitte von der linken- oder rechten Position wird die Mitte nicht stimmen. Die Abweichung liegt an dem Totpunkt. Bewegungen die kleiner sind als der Totpunkt kann das Servo gar nicht ausführen. Bei der langsamen Bewegung einer Bahnschranke führt der Totpunkt zu einem ruckweisen Absenken oder Hochfahren der Bahnschranke.

Ein gutes Servo hat einen wesentlich kleineren Totpunkt und viel genauere Vergleiche der Position. Am besten sind digitale Servos die wesentlich mehr Kraft haben bei gleicher Baugröße, aber auch mehr kosten. 
 
 
 
Home
Seite
.........................................
Über mich
Sitemap
Allgemein
.........................................
.........................................
.........................................
Links
Kontakt
Impressum
Claus Ilchmann
Erfinder und Entwickler des
DC-Car Systems mit der einzig-
artigen automatischen Abstands-
steuerung. Seit 2005 sind die
DC-Car Decoder käuflich erhältich.
Download CV-Programmer
Shop
Forum
DC-Car WIKI:
Download Servo-Programmer
Download CV17+18 Berechnung
Kundenservice
.........................................
Modellautobahnen.de
Siegmund Dankwardt
Mettmannerstraße 102
40721 Hilden
Telefon-Service: +49 (0)2103 9070350
Telefon-Hotline: +49 (0)178 8965646
E-Mail Kontakt: service@modellautobahnen.de
E-Mail Bestellung: bestellung@modellautobahnen.de
E-Mail Service:  service@modellautobahnen.de
Kompetente Beratung | Workshops und Seminare | Platinen und Bestückung der Bauteile von deutschen Firmen | Extra gut lötbare Kupferlackdrähte
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü